Frisuda Blog
Beauty, Haar, Trends uvm

Cappuccino oder Cafe Latte? – So verwöhnen Sie Ihre Kunden und sparen Geld8
Oktober

Ein guter Friseur macht aus dem Besuch im Salon das perfekte Wohlfühlerlebnis. So bezieht sich die erste Frage an den Kunden oftmals auch nicht auf den gewünschten Haarschnitt, sondern auf die bevorzugte Kaffeespezialität: “Cappuccino oder Latte?” statt “Waschen, Schneiden, Föhnen?” Auch im Friseursalon hat die gute alte Kaffeemaschine dabei zunehmend ausgedient. Immer häufiger kommen professionelle Kaffeevollautoamten zum Einsatz – günstigen Finanzierungsmodellen sei Dank!

Perfekter Service

Für viele Kunden bedeutet der regelmäßige Friseurbesuch mehr als nur eine Auffrischung des Haarschnitts oder eine modische Typveränderung. Es geht auch um ein gutes Gespräch oder ein offenes Ohr. Der neueste Klatsch aus der nahen und der weiten Welt, die wichtigen und unwichtigen Dinge des Lebens: All das bietet genug Stoff, um einen ausgedehnten Friseurbesuch zum kurzweiligen und entspannenden Erlebnis zu machen.

Abgerundet wird der Aufenthalt beim Coiffeur durch die passenden Getränke: Ein Tee oder Kaffee ist sicher obligatorisch. Auch Wasser und Säfte sind schnell bereitgestellt. Wer jedoch seinen Kunden darüber hinaus besondere Kaffeespezialitäten wie Milchkaffee & Co. anbieten kann, der sorgt für perfekten Service und eine positive Überraschung – Kundenbindung inklusive. Ein Kaffeevollautomat bereitet die gewünschte Spezialität auf Knopfdruck zu. So kommt der Cappuccino in nur einer Minute frisch aufgeschäumt zum Kunden. Auch zu den geschäftigsten Zeiten im Salon ist die Kaffeeversorgung stets gewährleistet, denn für jeden Tassenbedarf gibt es die passenden Automaten. Für kleine Friseure mit drei oder vier Bedienungsplätzen genauso wie für Großstadt-Salons mit 10 oder mehr Plätzen.

Günstige Finanzierung

Abschreckend ist jedoch oft der Kaufpreis eines professionellen Geräts. Der tägliche Tassenbedarf eines Friseursalons kann schnell im dreistelligen Bereich liegen. Vollautomaten, die diese Belastung zuverlässig bewältigen können, sind unter 1.000 € schwierig zu bekommen. Zudem trägt der Käufer dann auch noch das Risiko und den Aufwand für Wartung und die Beschaffung von Kaffeebohnen, Milch und Zucker. Die Lösung für diese Probleme: Den Kaffeevollautomaten mieten!

Es gibt mittlerweile viele Anbieter von professionellen Kaffeesystemen, die günstige Miet-Pakete mit festen monatlichen Raten anbieten. Rund-um-Service inklusive: Der Automat wird angeliefert und aufgestellt, gewartet und im Ernstfall schnell ausgetauscht. Auch die Belieferung mit Bohnen, Milch oder Zucker übernimmt der Kaffee-Partner auf Wunsch, alles abgedeckt über die fixe monatliche Miete.

Die Automaten selbst sind dabei oft sehr günstig und machen nur einen geringen Anteil an der Miete aus. Der Kaffeeservice-Anbieter kann zudem durch den zentralen Einkauf großer Mengen auch Kaffeebohnen, Milch, Zucker und sogar Kekse sehr günstig anbieten. Rechnet man die monatliche Miete für den Kaffeevollautomaten in Kosten pro Tasse um, liegen diese meist unter Pad- oder Kapselmaschinen. Die monatlichen Kaffeekosten können mit der Miete eines Vollautomaten also sogar gesenkt werden: Perfekter Service muss nicht teuer sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.