Frisuda Blog
Beauty, Haar, Trends uvm

Frisurenverordnung in Nordkorea28
Juli

Seit einiger Zeit kursieren Gerüchte, dass Studenten in Nordkorea die selbe Frisur tragen müssen, wie der Machthaber Kim Jong Un.

Immer wieder sieht man im Internet die auffällige Kurzhaarfrisur des nordkoreanischen Machthabers Kim. Es existieren Berichte, die besagen, dass männliche Studenten in der Hauptstadt Pjongjang ihren eigenen Haarschnitt, an den von Kim anpassen müssen. Im Klartext bedeutet das: die Haare müssen an den Seiten kurz geschnitten werden. Die Informationen über die Haarschnitt-Verordnung wurden vor einigen Wochen von den Studenten herausgegeben, allerdings haben Besucher der koreanischen Halbinsel keine Anhaltspunkte für die Massenhaarschnitte gefunden.

Aber auch wenn die Frisuren-Story zu den Kuriositäten Nordkoreas gehören sollte, in Pjöngjang gibt es eine eigene Mode-Polizei. Überläufer haben berichtet, dass Mitglieder einer Jugendorganisation, die von der Regierung gegründet wurde, immer wieder nach Menschen ausschauen, die nicht korrekt angezogen sind. Sie kontrollieren, ob Personen die obligatorischen Reversnadeln mit Bildnissen der früheren Machthaber tragen und ob Verstöße, wie das Tragen von Kleidern oder Jeans mit englischen Wörtern vorliegen.

Im Jahr 2005 wurde von der Regierung behauptet, dass lange Haare die Hirnaktivität einschränkt, indem die Haare dem Gehirn Sauerstoff entzögen. Bei Frauen scheint das allerdings nicht der Fall zu sein.

Lucas Quentel

Gründer & Geschäftsführer bei Frisuda
Lucas ist zuständig für das Produktmanagement und den Geschäftsaufbau. Lucas ist als Frisuda-Visionär auch derjenige, der laufend gute Ideen generiert.

Letzte Artikel von Lucas Quentel (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.