Frisuda Blog
Beauty, Haar, Trends uvm

Optimale Haarpflege für die kalten Wintertage16
Januar

Die winterlichen Temperaturen rücken näher. Um sich optimal auf die wechselhafte Jahreszeit einzustellen, ist eine gute Winterpflege für die Haare notwendig. Mit wenigen Tipps und Ratschlägen kommt jeder entspannt und gepflegt durch den Winter und kann sich an den kalten Wintertagen richtig verwöhnen.

Gigantische Auswahl in Puncto Winterpflege für die Haare

Die Auswahl an Haarpflege für den Winter ist gigantisch. Doch nicht jede Pflege ist für den eigenen Haartyp geeignet. Experimente mit Pflegeprodukten können im Winter größeren Schaden anrichten. Eine optimale Pflege, die bei Bedarf möglich ist, sind Ölkuren, die in die Haarspitzen einmassiert werden. Nicht vergessen, die Kur nach der gewünschten Zeit mit reichlich Wasser auszuwaschen.

Besonders im Winter brauchen Haare Feuchtigkeit. Durch die kalten Temperauren neigen pflegebedürftige Haare oft dazu auszutrocknen. Aufgrund dessen sollte das heiße Fönen an diesen Tagen ebenfalls vermieden werden. Durch den ständigen Wechsel der Temperaturen und der trockenen Heizungsluft werden die Haare zu sehr strapaziert. Am besten ist es, die Haare nach dem Waschen und der eigentlichen Pflege an der Luft trocknen zu lassen.

Das Basisprogramm der Winterpflege: Waschen, Bürsten und Fönen

Die Basis der Haarpflege bleibt im Winter weiterhin bestehen. Lauwarmes Wasser und milde Shampoos spenden dem Haar ausreichend Feuchtigkeit. Durch ein gründliches Auswaschen lassen sich Rückstände optimal beseitigen und das Haar nicht mehr stumpf aussehen. Außerdem sollten die Haare niemals mit einem Handtuch trocken gerubbelt werden. Leichtes und sanftes Andrücken und vorsichtiges Entwirren der Haare hilft in dem Fall weiter. Einmal pro Woche sollte eine intensive Haarkur benutzt werden. Mit Olivenöl und Ei oder in Form einer fertigen Haarkur – Je nachdem, welche Mittel für die eigenen Haare die besten sind. Es gibt interessante Haarkuren, die jeder für den jeweiligen Haartypen anmischen kann. Eine Einwirkzeit von 15 Minuten reicht aus. Wer eine verstärkte Pflegewirkung erzielen möchte, kann die Haare mit einem Stück Alu Folie abdecken.

Tipps für den Extra Glanz der Winterpflege – einfach selbstgemacht

Ein Tipp für den besonderen Glanz ist eine selbstgemachte Spülung aus Kamille. Kamille pflegt die Haare besonders schön. Etwa zwei Teelöffel grüner Tee mit zwei Esslöffeln Kamillenblüten mischen und mit heißem Wasser aufbrühen. Den fertigen Kräutersud vorerst abkühlen lassen und über das gewaschene Haar gießen. Wichtig ist: Nicht auswaschen! Soll es schnell gehen, einfach die Haarwäsche mit einem kalten Guss beenden. Der Frischekick sorgt für die Schließung der Schuppenschicht des Haares. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein wunderbarer Glanz und deutlich verbesserte Kämmbarkeit.

Wer seinen Haaren noch mehr Pflege gönnen möchte kann doppelt punkten. Die Haare werden zu den weihnachtlichen Feiertagen und Sylvester mit Blicken belohnt werden. Zum anderen benötigt diese Glanz Pflege kaum Zeit, sodass ein minimaler Pflegeaufwand notwendig ist. Der nächste Frühling kommt schließlich, sodass die Haare bei den ersten Sonnenstrahlen besonders seidig und gepflegt aussehen, was für das eigene Wohlbefinden eine große Bedeutung hat.

Mit wenigen Tipps und einer ausreichenden Pflege machen die kalten Wintertage dem eigenen Haar nichts aus. Wer diese Tricks beachtet, kann sich auf die kühle und trockene Luft einstellen und dem eigenen Haar vor den Feiertagen etwas Gutes tun.

Sarah Schoen

Sarah ist als erfahrene Texterin bei Frisuda zuständig für Außenkommunikation und Wissensgenerierung. Inspiriert durch Frisuda geht sie wieder gerne zum Friseur und pflegt auch ihre Haare umsichtiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.