Frisuda Blog
Beauty, Haar, Trends uvm

Was ist eigentlich Keratin?28
Juni

Der Name Keratin ist momentan in aller Munde, aber was ist eigentlich Keratin? Moderne Haarpflegeprodukte enthalten spezielle Inhaltsstoffe, wie beispielsweise flüssige Haarbausteine, die zum einen einen Wellness-Effekt erzeugen und zum anderen das Styling deutlich erleichtern und unterstützen. Als Keratine bezeichnet man eine Gruppe von Faserproteinen, die den Haaren Elastizität und Struktur verleihen. Diese Faserzellen umspinnen die schwammartigen Markzellen, welche den Haarkern bilden. Um sie herum schützt eine eng anliegende Schuppenschicht das Haar.

Keratin, die flüssigen Haarbausteine

Die dreifach-konzentrierte Haarbausteine können sogar extrem geschädigte Haare wieder aufbauen und reparieren. Haaridentische Substanzen setzen genau dort ein, wo sie gebraucht werden. Angefangen bei Shampoos über Spülungen bis hin zu Conditioner, die verflüssigten Wirkstoffe sorgen für einen intensiven Glanz und eine tolle Haaroberfläche. Bei den flüssigen Haarbausteinen handelt es sich um haaridentische Substanzen, die das Haar genau dort reparieren, wo es die Pflege braucht. Sie wirken gezielt an der Haaroberfläche, Risse werden zielgenau aufgefüllt.

Keratin ist ein wahres Multitalent

Auch in Haarölen steckt die Mischung aus hochwertigen Inhaltsstoffen und hilft das Haar wieder aufzubauen und vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Formeln mit haarähnlichen, flüssigen Keratin-Komponenten sind ein weiteres Beispiel für den „Zwei in Eins“-Charakter: Sie stärken das Haar und geben ihm gleichzeitig Halt.

Haarpflege mit einem angenehmen Duft

Wer träumt nicht von kräftigen, dichten und glänzenden Haaren? Gesunde und schöne Haar symbolisieren Gesundheit und Attraktivität. Keratin glättet das Haar und bricht einfallendes Licht, sodass die Haare einen beeindruckend Glanz erhalten. Selbstverständlich müssen Haarpflegeprodukte auch gut riechen. Ob Vanille, Kokos, Litschi usw. – neben der pflegenden Wirkung duften die Keratinartikel auch noch nach mehr.

Keratin ist ein moderner Stoff

Keratin löst sich nicht in Wasser auf und ist im Gegensatz zu herkömmlichen Proteinen extrem resistent gegenüber Bakterien, die Zellen zersetzen. Außerdem hält Keratin sowohl niedrige als auch hohe Temperaturen aus: Die Sonne zerstört Hautzellen viel eher als die der Haare. Dadurch, dass Keratin das Haar in Fasern umschlingt, lässt es sich biegen, dehnen, drehen und sogar knicken. Es sorgt dafür, dass das Haar auch große Belastungen bewältigen kann. Das gesunde Kopfhaar kann je nach Dicke bis zu 65 bis 100 Kilogramm tragen – also mühelos das Gewicht eines Erwachsenen aushalten.

Keratin gibt es auch in Finger- und Fußnägeln

Aber auch Keratin ist nicht unzerstörbar. Besonders im Sommer werden die Haare durch Hitze, Sonneneinstrahlung und Salzwasser stark beansprucht. Die schützende Schuppenschicht raut sich auf, die Haare verlieren ihren Glanz und werden porös – sie drohen abzubrechen. Deswegen enthalten viele Haarpflegeprodukte Keratin. Die enthaltenden Substanzen füllen die Haarstruktur wieder auf. So wird sie geglättet und findet zu ihrer alten Form zurück. Auch Finger- und Fußnägel bestehen fast ausschließlich aus Keratin. Die Faserproteine machen sie widerstandsfähig, sodass wir mit ihnen kratzen, greifen und können.

Aber nicht nur von außen, auch von innen kann Keratin aufgebaut werden. Eine eiweißreiche Ernährung mit viel Fisch, Fleisch, Eiern und Milch stärkt Haare und Nägel.

Lucas Quentel

Gründer & Geschäftsführer bei Frisuda
Lucas ist zuständig für das Produktmanagement und den Geschäftsaufbau. Lucas ist als Frisuda-Visionär auch derjenige, der laufend gute Ideen generiert.

Letzte Artikel von Lucas Quentel (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.