Friseur Lexikon
Fachbegriffe einfach erklärt

Bauernzopf


Bauernzopf - Flechtfrisur, bei der ein Zopf die Haarpartien in die Kopfmitte zieht

Flecht-Frisuren gelten als zeitlos. Schon deshalb, weil es so viele verschiedene Varianten gibt, die für jeden Anlass das passende Styling ermöglichen. Zu den großen Klassikern gehört der Bauernzopf. Was ihn auszeichnet? Mit etwas Erfahrung ist er schnell gestaltet und sieht dabei ausgesprochen schick und elegant aus. Auch wenn das Haar möglichst bis zur Schulter reichen sollte, um einen Bauernzopf perfekt zu machen, spricht mit etwas Fingerspitzengefühl auch bei weniger langen Haaren nichts gegen eine solche Frisur.

Bei kürzeren Haaren braucht es lediglich längere Strähnen für die Befestigung des Zopfes mit einem Haargummi oder einer Klemme. Der Bauernzopf eignet sich insbesondere auch für Frisuren mit farblichen Akzenten, die so nochmals betont werden können. Kombinieren lässt sich der Zopf mit Accessoires wie Haarbändern oder oder Tüchern, die als echter Blickfang dienen. Sowohl im Kindes- wie Erwachsenenalter machen Trägerinnen mit einem Bauernzopf eine gute Figur.