Friseur Lexikon
Fachbegriffe einfach erklärt

Föhn


Föhn - Gerät zur Haartrocknung mittels heißem bis kaltem Luftgebläse

Gerade im Winter sollte man der eigenen Gesundheit wegen das Haar nicht an der Luft trocknen lassen. Mittels Föhn gelingt das Trocknen zügig. Dabei sind die Geräte der Hersteller heute weit mehr als reine Gebrauchsgegenstände, sondern vielmehr echte Styling-Hilfen, die in keinen Haushalt fehlen dürfen. Föhne arbeiten mit Gebläsen, die mit warmer Luft binnen kürzester Zeit trocknen und stylen. Weniger bekannt ist der geschichtliche Hintergrund. Bereits im Jahr 1908 meldete das Traditionsunternehmen AEG den ersten Föhn als Marke an. Vor der aktuellsten Rechtschreibreform war die Schreibweise „Fön“ gebräuchlich, im Zuge der Reformen wurde die neue Schreibweise „Föhn“ festgelegt. Produktunterschiede zeigen sich beim Design sowie der maximalen Leistung und der Wattzahl, die sich wiederum auf den Energieverbrauch auswirkt. Auch preislich weichen die Modelle – vor allem mit Blick auf normale Haushaltsgeräte und Profi-Geräte – teils erheblich voneinander ab.

Gerade Nutzer mit langen Haaren sollten auf ein möglichst geringes Gewicht, gute Ergonomie und bequeme Handhabung achten, damit selbst bei längerem Gebrauch keinerlei Handhabungs-Probleme auftreten. Andernfalls kann der Einsatz zum echten Kraftakt werden. Experten raten, den Föhn nicht zu heiß einzustellen und eine Distanz von mindestens 30 Zentimetern zum Haar einhalten. So werden Verbrennungen am Haar und der Kopfhaut vermieden. Die Bedienungsschalter müssen groß genug und gut erreichbar angeordnet sein. Modelle zum Zusammenklappen eignen sich ideal als Reise-Föhn. Noch relativ neu auf dem Markt sind so genannte Ionenföhne, bei denen keine lästigen statischen Aufladungen oder Überhitzungen auftreten sollen. Wichtig für die Anwendung: Leistung und Temperatur des Föhn sollten in mehreren Stufen regelbar sein. Auch eine Kaltstufe kann sinnvoll sein, um trockenes Haar zu stylen. Vergleichen sollten Konsumenten außerdem den Lieferumfang, der mit verschiedenen Düsen und anderen Aufsätzen wie einem Diffusor gute Styling-Ergebnisse ermöglicht. Wichtig ist zudem, dass der Spielraum des Föhnkabels nicht zu knapp bemessen ist.