Friseur Lexikon
Fachbegriffe einfach erklärt

Haargummi


Haargummi - Frisierzubehör oder Kopfschmuck zur Befestigung von Zöpfen

Für alle, die zumindest ab und zu einen Zopf tragen, geht der Griff oftmals zuerst zum Haargummi. Denn die Gummis sind ebenso funktional wie günstig in der Anschaffung. In der Drogerie gibt es Haargummis häufig schon für ein paar Euro im Sortiment mit verschieden dicken und farbigen Produkten. Das Fixieren eines Pferdeschwanzes oder gleich mehrerer Zöpfe wie bei kleinen Mädchen oft üblich gelingt im Handumdrehen und mit etwas Übung innerhalb weniger Sekunden. Ein Unverzichtbares Hilfsmittel also – sowohl für Frauen wie auch viele Männer, die ihr Haar etwas länger tragen. Auch modische Haarschnecken oder kleinere (geflochtene oder normale) Zöpfe können mit wenigen Handgriffen gestaltet werden. Sie tragen mit Vorliebe einen längeren Zopf? Dann können Sie das Haar mit zusätzlichen Haarbändern weiter verziehen, indem sie diese in regelmäßigen Abständen anbringen. Die Herstellerfirmen, die Haargummis im Sortiment haben, wissen um die variablen Einsatzzwecke und bieten Kunden aus diesem einfachen Grund unterschiedlich starke und dicke Haargummis.

Bei Material und Spannweite können Konsumenten aus dem Vollen schöpfen, um sowohl für dickeres als auch dünneres und feineres Haar das richtige Haargummi zu ergattern. Wer es auffällig mag, setzt auf größere Modelle, die vielleicht zudem mit bunten Stoffen umhüllt oder mit Accessoires wie Blüten-, Stern- und vielen anderen Motiven ausgestattet sind. Dabei sind die sehr farbenfrohen Haargummis wohl eher bei der jüngeren Zielgruppe beliebt. Was nicht bedeutet, dass Teenager und erwachsene Frauen nicht im gleichen Maße im Sommer nur allzu leicht Farbe ins Spiel bringen können. Kein Wunder, dass vor allem so viele weibliche Haargummi-Fans so viele verschiedene Modell ihr Eigen nennen, um auf jeden Anlass optimal vorbereitet zu sein