Friseur Lexikon
Fachbegriffe einfach erklärt

Haarspülung


Haarspülung - Haarpflegeprodukt für die Haarwäsche zur Verschönerung des Haars

Pflegemittel gibt es mehr als reichlich fürs Haar. Unterschiede gibt es bei den Empfehlungen für Produkte über das normale Shampoo hinaus. Ein Mittel ist die ganz normale Haarspülung. Selbige sollte idealerweise nach jeder Wäsche, spätestens aber nach der dritten Wäsche des Haars verwendet werden, wie Styling-Profis eindringlich raten. Schon allein, um dem Haar die ständig verbrauchten Mineralstoffe und Vitamine zurückzugeben. Eben diese bringen wieder die erhoffte Spannkraft und Geschmeidigkeit ins Haar. Der durchaus erhebliche zeitliche Aufwand lohnt sich allemal. Die Haarspülung wird kurz einmassiert und ebenso zügig ausgespült, nachdem das Shampoo beseitigt wurde. Das Ergebnis ist spürbar, direkt nach dem Ausspülen fühlt sich das Haar sanfter an und lässt sich zudem besser kämmen und bürsten.

Auch für Kinder gibt es Produkte aus dieser Sparte. Sogar passend zur Länge, was den Unterschied zwischen Jungen- und Mädchenhaar im Normalfall vereinfacht. Kinder, die ihr Haar sonst eher ungern kämmen lassen, weigern sich nach einer Haarspülung meist nicht mehr oder weniger vehement. Schlicht deshalb, weil die Haare deutlich leichter und schneller kämmbar sind. In jungen Jahren lässt sich so bereits Spliss bekämpfen – auch auf den Haartyp bezogen. Trockenes, normales oder strapaziertes Haar? Für all diese Fälle gibt es Produkte. Wer die Produkte auf einen bestimmten Haartyp abstimmen möchte, bekommt von Herstellern ausreichend Gelegenheit dazu. Marken-Freunde erwerben die Haarspülung im Fachhandel. Doch auch herkömmliche Produkte aus der Drogerie oder dem Supermarkt wissen laut Tests von Verbraucherschützern zu überzeugen, um mit Kräutern und diversen anderen Inhaltsstoffen dem Haar zu mehr Gesundheit zu verhelfen. Es ist mal wieder wenig Zeit für die Haarpflege? Selbst für diesen Zweck gibt es Haarspülungen mit extra schneller Wirkkraft