Friseur Lexikon
Fachbegriffe einfach erklärt

Rundbürste


Rundbürste - Zylinderförmige Haarbürste zum Frisieren von großen Locken

Unterschiedliche Bürsten sind dazu gedacht, das Frisieren verschiedenster Frisuren zu ermöglichen. Der Name einer Rundbürste hätte passender nicht gewählt werden können. Denn die Borsten sind hier rund um den Bürstenteil angeordnet, wobei der besagte Bürstenteil einem Schaft ähnlich gestaltet ist. Entwickelt werden Rundbürsten weitgehend für das Bearbeiten von Haaren ab mittlerer Länge bis zu sehr langen Haaren. Die Arbeitsweise ähnelt der Vorgehensweise, die viele Frauen vom Einsatz der so genannten Lockenwickler oder Papilotten kennen. Das Haar wird in lockerer Weise über die Rundbürste gezogen, jedoch nicht in Gänze aufgewickelt, sondern nur zu einem Großteil bearbeitet und geformt. Im Handel finden sich Rundbürsten in sehr unterschiedlichen Stärken. Ein professioneller Friseur wird im Normalfall etliche Rundbürsten verwenden, um den individuellen Anforderungen der Kundenbetreuung gerecht zu werden.

Für den Hausgebrauch reicht üblicherweise die eine richtige Rundbürste. Entscheidend ist in diesem Zusammenhang jedoch die Frage, wie häufig die Frisur gewechselt wird. Variieren Haarlänge und Haarfrisur regelmäßig, finden sich im Haushalt nicht selten ebenfalls mehrere Modelle. Zudem: Handelt es sich um Frisuren, bei denen die Haarpartien unterschiedlich lang sind, empfiehlt es sich einmal mehr, verschiedene Rundbürsten zu verwenden. Bei Schnitten, die sich durch eher kurzes Haar auszeichnen, leisten sehr dünne Rundbürsten keine gute Arbeit. Auffallend beim Produktvergleich ist zudem, dass es deutliche Abweichungen bei der Produktqualität gibt. Sehr preiswerte Bürsten-Modelle mit Borsten aus Kunststoff zum Schnäppchenpreis sind meist nicht die besten. Manche Billig-Bürste wird sehr schnell einen ersten Defekt vorweisen.

Besser ist es, direkt etwas mehr für eine hochwertige Rundbürste auszugeben, die sich durch eine stabile Bauweise auszeichnet und optimales Frisieren ermöglicht. Sehr beliebt sind Bürsten mit Naturborsten. Hier setzen sich die einzelnen Borsten selbst aus weiteren, oft sehr feinen Borsten zusammen. Das Zusammenspiel von Styling-Produkten wie Haarfestiger oder Haarspray mit einer Rundbürste bringt besonders gute Ergebnisse – so erhält glattes Haar das erhoffte Volumen, während lockiges Haar eine elegante Note verliehen werden kann. Kommt zugleich ein Föhn zum Einsatz, können mit der Bürste Frisuren entstehen, die über Stunden hinweg die Form wahren.